So gesund ist das Geesthachter Wasser

Mineralwasser aus dem Supermarkt im Vergleich mit dem Geesthachter Trinkwasser
Björn Griechen ist Abteilungsleiter für Trinkwasser und zeigt, wie viel 1.000 Liter Wasser sind.

Trinkwasser ist das Grundnahrungsmittel Nummer 1 und das am besten überwachte Lebensmittel in Deutschland. Kaum zu glauben: Das Trinkwasser der Stadtwerke Geesthacht ist dabei auch noch um ein Vielfaches günstiger als das Wasser aus dem Supermarkt. 1.000 Liter eines herkömmlichen Wassers kosten im Supermarkt durchschnittlich 640 € inklusive Pfand. Die gleiche Menge Trinkwasser erhalten Sie bei den Stadtwerken Geesthacht für rund 1,75 € (plus 2,02 € Abwassergebühr).

Und auch aus ökologischer Sicht ist unser Trinkwasser die bessere Wahl. Es wird in sieben Brunnen aus einer Tiefe von über 100 Metern gefördert und in einem unserer zwei Wasserwerke am Richtweg/Schwarzer Kamp und an der Elbuferstraße aufbereitet. Von dort aus versorgen die Stadtwerke Geesthacht rund 30.000 Kunden in Geesthacht sowie in Hamwarde, Kollow, Gülzow, Wiershop und Worth. Das Trinkwasser kommt direkt verzehrfertig aus dem Hahn – eine extra produzierte Verpackung ist nicht notwendig und auch das Schleppen des eingekauften Wassers entfällt.

Wussten Sie darüber hinaus, dass Wasser aus dem Supermarkt nicht „Trinkwasser“ heißen darf? Das liegt daran, dass es den Anforderungen der Trinkwasserverordnung nicht entspricht. Deswegen wählen die Hersteller alternative Bezeichnungen wie Mineralwasser, Tafelwasser oder Sparkling Tabel Water.

Weitere Informationen und Analysewerte zu unserem Trinkwasser finden Sie hier.

Zurück

Alle Neuigkeiten

Gasnetzprüfung Stadtwerke Geesthacht 2018

Gasnetzprüfung

In der 36. Kalenderwoche überprüfen die Stadtwerke die Gasleitungen in Geesthacht und den Umlandgemeinden.

100.000 Badegast Freizeitbad Geesthacht

100.000 Besucher

Freizeitbad Geesthacht freut sich über Rekord-Sommer und viele Besucher.