Wissenswertes zu unseren Schwimmabzeichen

Hier finden Sie einen Überblick über die verschiedenen Schwimmprüfungen. Sie können sich anmelden unter der Telefonnummer 04152- 3100 oder per E-Mail an info@freizeitbad-geesthacht.de. Wir vereinbaren dann mit Ihnen die Termine.

Die Kosten für unsere Schwimmabzeichen

Bronze 7 €
Silber 8 €
Gold 9 €
Blubbler, Paddler, Schnorchler 8 €

Die angegebenen Prüfungsgebühren sind nur bei bestandener Prüfung zu bezahlen.

Was muss ich für die Schwimmabzeichen vorzeigen?

Frühschwimmer (Seepferdchen)
  • Sprung vom Beckenrand und 25 m Schwimmen
  • Heraufholen eines Gegenstandes mit den Händen aus schultertiefem Wasser
Jugendschwimmabzeichen Bronze (Freischwimmer)
  • Sprung vom Beckenrand und mindestens 200 Meter Schwimmen in höchstens 15 Minuten
  • Herausholen eines Gegenstandes aus ca. 2 Meter tiefem Wasser
  • Sprung aus 1 Meter Höhe oder Startsprung
  • Kenntnis der Baderegeln
Jugendschwimmabzeichen Silber
  • Startsprung und mindestens 400 Meter Schwimmen in höchstens 25 Minuten (300 Meter Bauch- und 100 Meter Rückenlage)
  • zweimal heraufholen eines Gegenstandes aus 2 Meter tiefem Wasser
  • 10 Meter Streckentauchen
  • Sprung aus 3 Meter Höhe
  • Kenntnis der Baderegeln und Maßnahmen der Selbstrettung
Jugendschwimmabzeichen Gold
  • Mindestalter 9 Jahre
  • 600 Meter Schwimmen in höchstens 24 Minuten
  • 50 Meter Brustschwimmen in höchstens 70 Sekunden
  • 25 Meter Kraulschwimmen
  • 50 Meter Rückenschwimmen mit Grätschschwung ohne Armtätigkeit oder 50 Meter Rückenkraulschwimmen
  • Tieftauchen von der Wasseroberfläche (3 Tauchringe aus ca. 2 Meter tiefem Wasser in 3 Minuten bei maximal 3 Tauchversuchen)
  • 15 Meter Streckentauchen
  • Sprung aus 3 Meter Höhe
  • 50 Meter Transportschwimmen (Schieben oder Ziehen)
  • Kenntnis der Baderegeln
  • Kenntnis über Hilfe bei Bade-, Boots- und Eisunfällen (Selbst- und einfache Fremdrettung)

Unsere Schwimmabzeichen

Bei uns können Sie sogar „Blubbler“, „Paddler“ oder „Schnorchler“ werden. Diese Abzeichen decken noch mehr Wassergewandheit und Sicherheit im Wasser ab.

Blubbler
  • Krabbe: Vom Beckenrand rein gleiten, schweben in Bauchlage an der Wasseroberfläche.
  • Blubbern: Ohne Nase zu halten unter Wasser, bewusstes Ausatmen (Blubber blasen!), Schwimmbrille ist erlaubt
  • Schwimmen: 25m Rückenschwimmen & 25m Brustschwimmen
  • Streckentauchen: In ca. 1m Tiefe durch einen Reifen tauchen. Der Reifen ist ca. 5m vom Beckenrand entfernt
  • Ringtauchen: Aus 2m Tiefe einen grünen Ring hochtauchen
  • Sprung: Kerze, Fußsprung vom Beckenrand
Paddler
  • Qualle: Pakethaltung tief unter Wasser
  • Paddeln: 50m Kraulbeine mit Flossen & Schwimmbrett, Ausatmen ins Wasser
  • Stilschwimmen: 50m Rücken & 50m Brustschwimmen
  • Kombi-Schwimmen: 25m Brustarme/ Kraulbeine, ausatmen unter Wasser
  • Kombiniertes Streckentauchen: In 2m Tiefe durch einen Ring tauchen und 2 Ringe hochtauchen (grün & gelb)
  • Abfaller: Von der Beckenkante rein gleiten lassen (Kopf zuerst, Füße zuletzt)
Schnorchler
  • Krebs: Runter krabbeln an der Einstiegsleiter und auf den Boden setzen ohne sich festzuhalten
  • Schnorcheln: Mit Flossen, Taucherbrille & Schnorchel. Wasser im Schnorchel muss raus gepustet werden. Tauchbrille mit Wasser, versuchen unter Wasser sich weiter zu orientieren. 50m Schwimmen mit Flossen, Tauchbrille & Schnorchel
  • Streckentauchen mit Flossen: Wendeübung mit durch tauchen ( Tauchreifen ca. 5 m vor der Wand ), 3 Ringe ( grün, gelb, rot) an der Wende hoch tauchen.
  • Ausdauerschwimmen: 100 m Rückenschwimmen + 100 m Brustschwimmen
  • Kombischwimmen: 50 m Kraul-Beine/ Brust- Arme
  • Paket: vom Startblock einen Paketsprung